Diakonie – Hilfe mit Wort und Tat!

Unternehmensleitbild der Diakoniestation Niestetal

Die Diakoniestation ist eine ambulante Pflegeeinrichtung der evangelischen Kirchengemeinde Niestetal.
Die von der Kirchengemeinde ausgeübte Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen in Heiligenrode und Sandershausen besteht seit dem Jahr 1925.

„Kirchlicher Dienst ist durch den Auftrag der Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat bestimmt und auf ihn ausgerichtet. Jeder in seinem Dienst wirkt an der Erfüllung des Auftrages der Kirche mit. Diese Zielsetzung verlangt vertrauensvolle Zusammenarbeit aller im kirchlichen Dienst Tätigen. Sie bilden ohne Rücksicht auf ihre Tätigkeit und Stellung eine Dienstgemeinschaft.“

Mit Einführung der Pflegeversicherung im Jahre 1995 wechselte die Diakoniestation zu der heutigen Organisationsform. Wir orientieren unser Handeln an dem christlichen Auftrag, Nächstenliebe zu praktizieren.

Wir pflegen, betreuen und beraten Menschen in ihrer häuslichen Umgebung, unabhängig von ihrer kirchlichen Zugehörigkeit, ihrer politischen Einstellung und ihrem sozialen Status. Wir gehen in unserem Handeln auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu Pflegenden und deren Angehörigen ein und verfolgen dabei das Ziel einer aktivierenden Pflege. Das bedeutet: „Vorhandene Kräfte und Möglichkeiten der Menschen werden von unseren Pflegekräften fachgerecht erkannt und gefördert, Angehörige werden wenn möglich in die Pflege mit einbezogen und von uns dazu angeleitet.“
Die professionelle Beratung bezüglich pflegefachlicher Aspekte ist für uns ein wichtiger Eckpfeiler in der täglichen Versorgung unserer Klienten.

Wir stellen uns bei der Pflege und Betreuung der Menschen und ihrer Angehörigen auf die augenblickliche Lebenssituation, das Umfeld und die individuelle Prägung ein. Den verschiedenen Krankheitsbildern wird nicht nur fachgerecht begegnet, sondern auch die augenblickliche emotionale Situation des Menschen wird von den Pflegekräften in ihrem Handeln berücksichtigt. Ebenso begleiten wir Sterbende und deren Angehörige in ihrer häuslichen Umgebung mit geschultem Fachpersonal.

Wir arbeiten auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben des SGB V, SGB XI, und des BSHG. Unsere Einsätze sind kostenpflichtig.

Unser Pflegeteam wird von der Pflegedienstleitung geleitet, die eine funktionsspezifische Leitungsqualifikation besitzt. Alle Mitarbeiter der Diakoniestation sind fachgerecht ausgebildet und werden durch Fort- und Weiterbildung bedarfsgerecht und kontinuierlich qualifiziert. Konflikte und Kritik nutzen wir als Chance, um unsere Arbeit zu verbessern. Unser Team steht einer Einzel- und Gruppensupervision offen gegenüber.

In pflegerischen Notfällen ist unsere Station rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0172 5630 402 erreichbar.

Die Rufbereitschaft wird über 24 Stunden täglich gewährleistet

Wir versorgen und betreuen die Ortsteile Heiligenrode, Sandershausen, Nieste und Kaufungen. Unsere Diakoniestation befindet sich im Ortsteil Sandershausen, Ysenburgstrasse 18 A.

Wir kooperieren mit den Kranken- und Pflegekassen, der Sozialstation der örtlichen Kommune, mit den Pfarrern der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, mit Ärzten, dem Palliativnetzwerk Nordhessen, dem Roten-Kreuz bei der Vermittlung von Hausnotrufeinrichtungen in der Häuslichkeit, Apotheken, Sanitätshäusern, einem bundesweit operierenden Homecare-Unternehmen dem Diakonischen Werk und dem Kirchenkreisamt des evangelischen Kirchenkreises Kaufungen, dem Kasseler Hospizverein, dem Kaufunger Hospizverein, ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Kirchengemeinde, der BBS Münden und der DAA (Berufsfachschulen für Altenpflege) sowie mit Krankenhäusern und anderen ambulanten sowie stationären Pflegeeinrichtungen.